Für das Barcamp verwenden wir die kirchlich-datenschutzkonforme Variante von Zoom über einen deutschen Anbieter. Mit der Anmeldung stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.
 
 

Zoom und der Datenschutz

Die von uns verwendete Zoom Instanz wird über Easymeet24 angeboten, die Geschäftssitz und Serverstandort in Deutschland haben und mit denen ein Auftragsdatenverabeitungsvertrag abgeschlossen wurde. Die Nutzung von Zoom in diesem Kontext ist DSGVO– und KDG-DSG konform.

Während der Nutzung des Dienstes gelten die Datenschutzbestimmungen des Anbieters. Zoom erklärt hier explizit, dass erhobene personenbezogene Daten weder verkauft noch für Werbezwecke verwendet werden. Eine konstruktive und differenzierte Auseinandersetzung mit unterschiedlichen aktuellen und vergangenen Vorwürfen und Problemen finden Sie hier: https://www.datenschutz-guru.de/zoom-ist-keine-datenschleuder/

Sie haben bei der Teilnahme die Wahl, welche Informationen von Ihnen über die Konferenz veröffentlicht werden. Sie können:

  • ohne Zoom-Account aktiv am Webinar durch die Nutzung der Software oder die Teilnahme über den Chrome-Browser teilnehmen.
  • einen beliebigen Namen verwenden
  • Ihre Webcam aktivieren oder deaktivieren
  • Ihr Mikrofon aktivieren oder deaktivieren

Bitte achten Sie darauf, dass Sie die aktuelle Version von Zoom installiert haben.

Ist eine Teilnahme per Smartphone oder Tablet möglich?

Die Teilnahme mit einem Tablet ist theoretisch möglich, allerdings stehen hier nicht alle Funktionen zur Verfügung, die Sie während des Barcamps benötigen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen die Teilnahme per Laptop oder Computer. Hier haben Sie die Wahl, ob sie die Zoom Software herunterladen oder über den Browser teilnehmen.

Wo finde ich Hilfe zur Bedienung von Zoom?

Hier empfehlen wir, den Hilfebereich von Zoom.us aufzusuchen, die bereits eine Vielzahl an verständlichen Texten und Videos zur benutzung der Software produziert haben. Einem Testmeeting können Sie hier beitreten.

Erste Schritte zur Teilnahme an einer Zoom-Videokonferenz:

 

 

Brauche ich unbedingt eine Webcam und ein Headset?

Da ein Barcamp ein sehr kommunikatives Format ist, empfehlen wir dringend den Einsatz einer Webcam, da wir finden, dass es bei Diskussionen hilfreich ist, die anderen Diskussions Teilnehmer*innen nicht nur zu hören sondern auch zu sehen. Zudem würden wir Sie bitten, zur Qualität des Barcamps beizutragen, in dem sie ein Headset benutzen. Es ist für Sie und auch für alle anderen entspannter und angenehmer, wenn die Audioqualität stimmt. Hier reicht in der Regel ein einfaches USB Headset aus dem Fachmarkt.